Bildimpressum

Lange Stücke in der Marsch

Blick vom Deich bei Barförde

Ausgehend von dem malerisch gelegenen Campingplatz "Grünen Deich" führt  der ca. 30 km lange Radrundweg über das Städtchen Bleckede durch die ebene Elbmarsch mit der kulturhistorisch einzigartigen, parkartigen Marschhufenlandschaft. Am Wegrand liegen das durch einen Deichbruch entstandene, schilfreiche Stillgewässer "Havekost" und der Staatsforst "Vitico" mit seinen knorrigen Eichen. Storchenester gibt es fast in jedem Ort:

Folgen Sie der  Tour Nr 1, die im Gelände ausgeschildert ist. Ein nützlicher Reisebegleiter ist das handliche Ringbuch "Im Wendland geht's rund" von der Elbtalaue-Wendland - Touristik GmbH für nur 8,60 Euro zzgl. Versandkosten. Mit genauen Beschreibungen, Kartografien, Darstellung der touristischen Infrastruktur, Abkürzungsvorschläge und Hinweise auf weitere Sehenswürdigkeiten.

Bestellmöglichkeit

 

Radrundweg Hohes Elbufer (Tour 1)

Barförde

Die Möglichkeiten sind beinahe unbegrenzt

Bekannt, beliebt und gut ausgeschildert ist der Elberadweg. Aber auch nördlich und südlich der Elbe führen viele reizvolle Radwege durch die Landschaft zu den einzelnen Dörfern und Städten. Genießen Sie diese naturnahe Region aktiv!

Tour 1: Von Boizenburg-Lauenburg-Hohnstorf-Boizenburg

Storchennester in:

Tourenbeschreibung (Download, 250 KB)

Weitere Informationen:
Urstromtal Elbe, elf Gemeinden zwischen Hamburg und Dömitz

Von glücklichen Kühen

Blick vom Deich bei Barförde

Die Milchstraße führt Sie durch den nordöstlichen Teil der Samtgemeinde Scharnebeck und das Gebiet der Stadt Bleckede. Diese Region ist stark durch die Milchwirtschaft geprägt und präsentiert sich im saftigen Grün der Weiden, die einen weiten Blick in die Marschhufenlandschaft erlauben. Die angrenzende Elbe drang vor der Errichtung des Elbdeiches häufig sehr weit über ihre Ufer, was die Bauern im Überschwemmungsgebiet dazu zwang, gute Entwässerungssysteme zu entwickeln. Die Marschhufenlandschaft dokumentiert mit ihrem großflächigen Grabensystem noch heute diesen traditionellen Weg, das feuchte Land für die Weidehaltung nutzbar zu machen.
Fahren Sie mit dem Rad durch diese kulturhistorisch bedeutende Landschaft und genießen Sie den Blick auf die Elbe bei Bleckede, Barförde oder Hohnstorf sowie die Storchennester in

Storchentour mit dem Fahrrad in der Sudeniederung

Landschaft bei Preten

Diese knapp 40 km lange Radtour zwischen der mecklenburgischen Geestkante der Elbe führt an rund einem Dutzend Storchennestern vorbei. Startpunkt für Autofahrer ist Preten, Radfahrer, die mit der Bahn anreisen, starten in Brahlstorf.

Die Routenabschnitte in der Sudeniederung mit dem Projekt Sudewiesen und an der Elbe sind besonders beliebt bei Wanderern und zu Vogelbeobachtungen.

Auch außerhalb der Storchsaison lädt der Rundweg mit der abwechslungsreichen Landschaft – Wiesen und Weiden in der Sudeniederung, Kiefernwälder auf Elbdünen, Auwaldreste und Altwasser in der Feldmark und der Elbstrom – ein große Ansammlungen Nordischer Schwäne und Gänse, Kraniche, Kiebitze und weitere Gastvogelarten beleben auf dem Herbst- und Frühjahrszug die gesamte Elbtalaue.

Tourbeschreibung : Seite 1/ Seite 2  (je 1,6 MB)

In folgenden Orten entlang dieser Tour sehen Sie Storchennester:

Die Autotour setzen Sie folgendermaßen fort: Von Preten fahren Sie nach Neuhaus und nutzen die Ortsausschilderung bis Stapel.

weitere Informationen:
The Storck Foundation - Storkenkate in Preten

Germania, Störche und eine einmalige Rettungsaktion - Kirchen weisen den Weg

Kirche in Stiepelse

Durch das Amt Neuhaus auf Radrundwegen zwischen Elbe, Krainke, Rögnitz und Sude. Drei Vorschläge unterbreitet Ihnen die Kirche im Tourismus der Ev.-Iuth. Landeskirche Hannover, Arbeitskreis Heide, in Zusammenarbeit mit der Touristinformation Amt Neuhaus und den Kirchengemeinden im Amt Neuhaus, Text: Christoph Meyer

Germania, Störche und eine einmalige Rettungsaktion

Länge   40.0 Km 
Etappen   Amt Neuhaus - Soltow - Gülze

Storchennester in :  

Tourbeschreibung

Ein besonderes Dorf, eine einzigartige Kapelle und ein berühmter Baum

Koopmannshof in Konau

Durch das Amt Neuhaus auf Radrundwegen zwischen Elbe, Krainke, Rögnitz und Sude. Drei Vorschläge unterbreitet Ihnen die Kirche im Tourismus der Ev.-Iuth. Landeskirche Hannover, Arbeitskreis Heide, in Zusammenarbeit mit der Touristinformation Amt Neuhaus und den Kirchengemeinden im Amt Neuhaus, Text: Christoph Meyer

Ein besonderes Dorf, eine einzigartige Kapelle und ein berühmter Baum
Kirchen weisen den Weg durch das Amt Neuhaus 

Länge   28.0 Km 
Kategorie  Kultur 
Etappen   Stapel - Viehle - Vockfey 
Storchennester in:

Kreuze, Bier und ein Museum besonderer Art

Storchennest in Tripkau

Durch das Amt Neuhaus auf Radrundwegen zwischen Elbe, Krainke, Rögnitz und Sude. Drei Vorschläge unterbreitet Ihnen die Kirche im Tourismus der Ev.-Iuth. Landeskirche Hannover, Arbeitskreis Heide, in Zusammenarbeit mit der Touristinformation Amt Neuhaus und den Kirchengemeinden im Amt Neuhaus, Text: Christoph Meyer

Kreuze, Bier und ein Museum besonderer Art 
Kirchen weisen den Weg durch das Amt Neuhaus 

Länge   50.0 Km 
Etappen   Tripkau - Wehningen - Vielank
Storchennester in:

Tourbeschreibung

Obstbaumalleen entdecken

Blick von der Calvadoswiese auf das Biosphaerium Elbtalaue

In Jahrhunderte langer Tradition werden entlang der fruchtbaren Ufer der Elbe Obstbäume angebaut. So ist auch die Gemeinde Amt Neuhaus im Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue durchzogen von Streuobstwiesen und Obstalleen. Den Kulturschatz alter Obstsorten zu erhalten und zu pflegen ist das Anliegen von Streuobstvereinen und Kommunen, so dass in der Vergangenheit zahlreiche Obstlehrpfade in der Region errichtet wurden. Auf den Spuren alter Obstsorten können diese mit dem Fahrrad entlang der Elbe erkundet werden. Die Tour führt sie vom Biosphaerium Elbtalaue über den Fluss durch die Gemeinde Amt Neuhaus elbaufwärts bis Herrenhof, wo sie abermals die Elbe überqueren, um am Weinberg in Hitzacker zu enden. Die vielen Obstalleen schmücken dabei diese Route zu jeder Jahreszeit durch ihren reizvollen Charme. Ganz besonders bietet sich diese Radtour natürlich im Herbst an, wenn die reifen Früchte entlang der Strecke die Vorbeifahrenden locken. Neben dem Thema Obstsorten bietet die Route einige Sehenswürdigkeiten, die Hintergründe zum Sperrgebiet der ehemaligen DDR darstellen sowie Storchennester in

     weitere Informationen

Mit den Zugvögeln auf die Reise

Radfahrer auf dem Deich bei Stiepelse

Beobachten Sie Zugvögel auf Ihrer Reise durchs Elbetal. Besuchen Sie bedeutende Nahrungsplätze und Winterquartiere; durchstreifen Sie das Jagdgebiet des Seeadlers und des Weißstorchs. Weite Wiesen und große vom Menschen nahezu ungestörte Freiflächen laden gerade im Amt Neuhaus oder in den Marschlanden Scharnebecks und Bleckedes zum Rasten und Nähren zahlreicher seltener Zugvogelarten ein. Entdecken Sie entlang der Zugvogelroute mit dem Fahrrad entlegene Nahrungs- und Lebensräume seltener Vogelarten. Ob es das große Jagdgebiet einiger Seeadlerpaare, oder das Weißstorchenprojekt der Storck-Foundation in Preten ist, eine reiche Vogelwelt wird zu sehen sein. Sie können die Route vom Biosphaerium Elbtalaue, dem Informationszentrum des „Biosphärenreservats Niedersächsische Elbtalaue“, starten. In der interaktiven Ausstellung erfahren Sie alles über die einzigartige Natur der „Flusslandschaft Elbtalaue“ und ihre charakteristische Vogelwelt. Danach geht es gut gerüstet mit der Fähre über die Elbe ins Amt Neuhaus. Storchennester finden Sie in

     weitere Informationen

Elbtal und Elbhöhen

Rassau (Fotos: Dörthe Grimm)

Auf dem 47 km langen Weg können Sie von Darchau aus rechtselbisch die ebene Neuhauser Marsch mit ihren weiten Äckern und Grünlandflächen und auf der linken Elbseite die dichtbewaldeten Elbhöhen des Drawehns kennenlernen. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Strecke vom Weinberg in Hitzacker, dem nördlichsten Deutschlands und setzen Sie am Ende Ihrer Tour bequem mit der Fähre bei Neu-Darchau über die Elbe. In Darchau angekommen, können Sie sich im Cafe Rautenkranz ein letztes Mal stärken, bevor Sie wieder in Ihr Auo steigen.

Stochennester können Sie folgenden Orten erleben:

Folgen Sie der  Tour Nr 5, die im Gelände ausgeschildert ist. Ein nützlicher Reisebegleiter ist das handliche Ringbuch "Im Wendland geht's rund" von der Elbtalaue-Wendland - Touristik GmbH für nur 8,60 Euro zzgl. Versandkosten. Mit genauen Beschreibungen, Kartografien, Darstellung der touristischen Infrastruktur, Abkürzungsvorschläge und Hinweise auf weitere Sehenswürdigkeiten.

Bestellmöglichkeit

Wald, Wiesen und Wasser

bei Penkefitz

Radtour rund um Dannenberg  - eine Empfehlung  von Klaus Mayhack ADFC Lüchow-Dannenberg und Geolife

Storchennester können Sie in folgenden Orten erleben:

Tourenbeschreibung

 

Insel in der Flussaue

Westwendischer Kunstverein Gartow

Von der kleinsten Stadt Niedersachsens, Schnackenburg, starten Sie auf dem ca. 47 km langen Rundweg Ihre Fahrradtour. Erleben Sie das Fachwerkstädten Gartow mit dem Storchennest auf dem Dach des Schlosses Gartow, Freizeitmöglichkeiten am See, Biberlehrpfad und Wassererlebnispark. Sie fahren durch die Elbtalaue auf die Geestinsel "Höhbeck", vorbei am Drei -Länder -Eck von Niedersachsen, Brandenburg und Sachsen - Anhalt. Zweimal pasieren Sie die Elbe mit der Fähre. Die Fähre bringt Sie von  Pevestorf nach Lenzen und von Lütkenwisch nach Schnackenburg, wo der Rundkurs endet.

Stochennester können Sie in folgenden Orten erleben:

Folgen Sie der Tour Nr 16, die im Gelände linkselbisch ausgeschildert ist. Ein nützlicher Reisebegleiter ist das handliche Ringbuch "Im Wendland geht's rund" von der Elbtalaue-Wendland - Touristik GmbH für nur 8,60 Euro zzgl. Versandkosten. Mit genauen Beschreibungen, Kartografien, Darstellung der touristischen Infrastruktur, Abkürzungsvorschläge und Hinweise auf weitere Sehenswürdigkeiten.

Bestellmöglichkeiten

Kleine Elbe-Radtour - Landschaft schmeckt

Taube Elbe bei Penkefiz

Unter diesem Motto hat die Elbtalaue- Wendland Touristik einen Radtourenvorschlag für Sie vorbereitet. Mit Hilfe von Informationen zu Stationen am Wegesrand werden Sie vielleicht den einen oder anderen regionalen Essgenuß "erschmecken" können, denn unser Motto lautet: Landschaft schmeckt!

Hitzacker, Dömitz und Dannenberg, das sind Ihre Stationen auf 50 Radkilometern durch die Flusslandschaft Elbe, einem Biosphärenreservat. Mit Hilfe der Bahn oder durch Abkürzungen können Sie die Tour auf 33 oder 42 km verkürzen, so daß Sie mehr Zeit für die kulturellen Höhepunkte haben!

Storchnnester in:

weitere Informationen zur Tourbeschreibung

 

Elbe-Heide-Radtour - Landschaft schmeckt

Gartow

Unter diesem Motto hat die Elbtalaue- Wendland Touristik einen Radtourenvorschlag für Sie vorbereitet. Mit Hilfe von Informationen zu Stationen am Wegesrand werden Sie vielleicht den einen oder anderen regionalen Essgenuß "erschmecken" können, denn unser Motto lautet: Landschaft schmeckt!

Die Nemitzer Heide und der Ort Gartow stehen im Mittelpunkt dieses Radtourenvorschlages, der Sie auch über 50 Radkilometer durch die faszinierende Flusslandschaft Elbe und an interessanten Hofläden vorbeiführt.

Storchnnester in:

weitere Informationen zur Tourbeschreibung

Zwischen Elbe und Seege

Schnackenburg

Eine Empfehlung von Matthias Wahl, ADFC Lüchow-Dannenberg und geolife

Länge:        35.0 Km   
Etappen:    Gartow - Schnackenburg - Pevestorf 

Einstiegspunkt: Gartow

Storchennester in folgenden Orten:

Streckenbeschaffenheit: Überwiegend wenig befahrene Nebenstraßen und gut befahrbare Feldwege, eine steile Steigung, die es in sich hat.
Am Wegesrand: Wachturm der ehemaligen DDR, seltene Wasservögel, Grenzlandmuseum, Elbholz, Elbe, Höbeck, Gartower See.

Tourbeschreibung

Rundlingserkundungstour

Lüchower Innenstadt (Foto:Dörthe Grimm)

Eine Empfehlung von Matthias Wahl, ADFC Lüchow-Dannenberg und Geolife

Bei diesem Tourenvorschlag ist eine An- und Abreise mit der Bahn möglich
Einstiegspunkt: Bahnhof Schnega

Länge       58.0 Km   
Etappen    Schnega - Lüchow - Bergen  

Streckenbeschaffenheit: überwiegend eben, ruhige Nebenstraßen und gut befahrbare Feldwege.

Storchennester:

Am Wegesrand: Rundlingsdörfer, Clenzer Schweiz, Lüchow (Bestandteil Deutsche Fachwerkstraße), Freilichtmuseum Lübeln.
Ausrüstung: Fernglas, Fotoapparat.
An- und Abreise: per Bahn über Bahnhof Schnega.

Tourbeschreibung

Rundlings-Radtour -Landschaft schmeckt

Storchennest Schreyahn

Unter diesem Motto hat die Elbtalaue- Wendland Touristik einen Radtourenvorschlag für Sie vorbereitet. Mit Hilfe von Informationen zu Stationen am Wegesrand werden Sie vielleicht den einen oder anderen regionalen Essgenuß "erschmecken" können, denn unser Motto lautet: Landschaft schmeckt!

Das Hannoversche Wendland und seine charakteristischen Rundlingsdörfer Schreyahn, Lübeln, Satemin, Püggen und Bussau stehen im Mittelpunkt dieses Radtourenvorschlages.

Storchnnester in:

weitere Informationen zur Tourbeschreibung

Meditativer Radrundweg durch den Lemgow

Familie Ehlen, Prezier

Die Lemgower Hohe Kirche und viele andere kleinere Kirchen begleiten Sie auf Ihrem meditativen Erlebnis durch die Erlebnisregion Elbtalaue-Wendland uter dem Motto:

Landschaft
erfahren
meditieren
genießen
ohne Hektik
wunderbar

Ein Tourenvorschlag von Kirche im Tourismus

Storchennester finden Sie auf dieser Tour in

Tourenbeschreibung