Bildimpressum

Koordinaten Penkefitz Ort

Gauß-Krüger – (3.Streifen)

Rechtswert:

3642178

Hochwert:

5891518

Geografische Angaben

Östliche Länge:

11º7'24,24"E

Nördliche Breite:

53º8'12,48"N

UTM (32 N):

Rechtswert:

32642047

Hochwert:

5889600

Dezimalgradangaben:

Östliche Länge:

11,1234

Nördliche Breite:

53,1368

Tourist-Information Hitzacker

Am Markt 7
29456 Hitzacker (Elbe)
Tel: 05862-96970
Fax: 05862-969724
hitzacker(at)elbtalaue-wendland(pkt)de
http://www.elbtalaue-wendland.de

 Penkefitz, Strachauer Rad: Voriger Ort     Nächster Ort: Breese i.d. Marsch 

Penekefitz Ort

Zwei Dorfformen bilden den heutigen Ort: Er zeigt im Süden die Struktur eines Haufendorfes, im Norden die eines Rundlings; Penkefitz ist ein Dorf im Hannoverschen Wendland, das seit der Gemeindegebietsreform von 1972 ein Ortsteil der Stadt Dannenberg ist.
 

Nestreparatur in Penkefitz, 2002, Foto: O.Kiehn
Nestreparatur in Penkefitz, 2002, Foto: O.Kiehn
Schöpfwerk Penkefitz bei Hochwasser; Martin Haufe 1984
Schöpfwerk Penkefitz bei Hochwasser; Martin Haufe 1984
Schöpfwerk Penkefitz; D. Grimm 2007

Sei (k)ein Frosch - Amphibische Welten selbst erleben


Ein Radrundweg in der Dannenberger Marsch stellt die verschiedenen Gewässertypen in der Auenlandschaft vor, Infotafeln informieren über ihre Lebensraumansprüche.
Die Ausstellung "Sei (k)ein Frosch" im Alten Rathaus in Dannenberg korrespondiert mit dieser Rundtour.

Natursehenswürdigkeit
Station 3: Amphibische Welten
Feuchtgebiet voller Leben: Die eingedeichte, nicht mehr durchströmte "Taube Elbe" ist ein alter Elbarm. An die offenen Wasserflächen grenzen Seggenriede, Röhrichte, Grünland und Weidendickicht. Sie ist ein wertvolles Feuchtgebiet, nicht nur wegen der artenreichen Vogelwelt, sondern auch wegen ihrer Bedeutung als Amphibienlebensraum. In warmen Mainächten ertönen aus den Flachwasserzonen weithin die langgezogenen Ärrrr-Rufe der Kreuzkröte, die sich nach der Laichzeit in die nahen Flussdünen am Strachauer Rad zurückzieht.

Station 2: Amphibische Welten
Die sonst braunen Moorfroschmännchen färben sich zur Paarung himmelblau. Bevorzugte Laichgewässer sind Qualmwassertümpel und überschwemmte Wiesen, wie man sie hinter dem Deich der tauben Elbe findet. An warmen Märztagen bilden hier Hunderte von Moorfröschen kurzzeitig Laichgesellschaften. Ihre gluckernden, blubbernden Rufe sind weithin zu vernehmen. Wenig später findet man nur noch die zurückgelassenen Laichballen in den flachen Gewässern. Das Weidendickicht am Rand wird von Laubfröschen gern als Sommerquartier bezogen.

 

Taube Elbe, D.Grimm
Für den kostenlosen Download benötigen Sie den Acrobat Reader

Standortkarten

Standortkarten zum Download
1:2.500 (500 KB/pdf)
1:10.000 (500 KB/pdf)

 Penkefitz, Strachauer Rad: Voriger Ort     Nächster Ort: Breese i.d. Marsch